top of page

Das Konzept

Der „Welt winkel 360°“ wird getragen durch den gemeinnützigen Verein „Neumarkter Zukunftsinitiaitve fair&nachhaltig e.V.“ und wird hauptsächlich ehrenamtlich betrieben. Als „neuer Weltladen für Neumarkt“ bieten wir hochwertige nachhaltige, biologische und fair gehandelte Produkte, vorwiegend aus Ländern des globalen Südens an. Mit dem „Welt winkel 360 °“ wollen wir vor allem aber auch einen Begegnungsort schaffen, an dem es immer auch einen guten fair gehandelten Kaffee und Zeit für ein kurzes (oder auch längeres) Gespräch gibt. Einfach ein Ort, an dem die Neumarkterinnen und Neumarkter -jung und alt- gerne hingehen – auch ganz ohne Kauf- und Konsumzwang mit legeren Sitz- und Stehmöglichkeiten. Auch als „Fenster zur Welt“ mit Veranstaltungen zu fair&nachhaltig wollen wir den „Welt winkel 360°“ verstanden wissen! 

Plan.jpg

Entwurfsplan Grundriss: Bürogemeinschaft

Neumüller + Maurer 2023

Wir sind nach wie vor überzeugt, dass Weltläden zentrale Akteure der Fair-Handels-Bewegung sind. Der Verkauf von fair gehandelten Produkten aus dem globalen Süden ist kein Selbstzweck, sondern damit werden die „Geschichten hinter den Produkten“ erzählt. Wir meinen, dass der Genuss von Fairtrade Kaffee, Schokolade oder Gewürz nicht nur die Lebensbedingungen der Produzent*innen verbessert, sondern dass dies auch zu unserem persönlichen Wohlbefinden beiträgt. Wir würden sogar von kleinen Glücksmomenten sprechen!

 

Gleichzeitig müssen sich Weltläden aufgrund der sich rasant entwickelnden Anforderungen weiter entwickeln. Mit unserem Konzept des „Welt winkel 360°“ setzen wir auf Bewährtes wie z.B. das großartige freiwillige Engagement und gleichzeitig gehen wir neue Wege wie z.B. eine breite Kooperationspartnerschaft mit Unternehmen und Förderern sowie neuen Akteuren. Auch die stärkere Verankerung innerhalb der Kampagne der Fairtrade Stadt Neumarkt i.d.OPf. und die Verknüpfung mit einer breiteren Nachhaltigkeitsbewegung wollen wir voranbringen.

Getragen wird unser Optimismus und unsere Begeisterung für den Fairen Handel auch von der 2023 erschienenen von der CEval GmbH erstellten Studie „Entwicklungen des Fairen Handels und der Fairen Beschaffung in Deutschland 2015-2022“. Diese umfasst rund 250 Seiten und stellt sehr detailliert die aktuelle Situation des Fairen Handels dar. Demnach, bilden historisch gesehen die Weltläden zusammen mit den „Fair-Handels-Gruppen“ die tragenden Säulen der Fair-Handels-Bewegung. Mit ca. 900 Weltläden und den dahinterstehenden vorwiegend ehrenamtlich arbeitenden Weltladen-Gruppen gab es 2022 etwa so viele wie zu Beginn des Untersuchungszeitraums im Jahr 2016. Aktuell spricht der Weltladen-Dachverband von mehreren zehntausenden Engagierten. In jedem Fall ist festzustellen, dass sich die Basis der aktiven Weltläden in Deutschland trotz Ladenschließungen nicht verkleinert hat, was auch daran liege, dass es neben Schließungen auch immer wieder Neugründungen von Weltläden gäbe oder erfolgreiche Weltläden Zweitfilialen eröffnen. Es bleibt aber offenbar eine Herausforderung, vor allem jüngere Personen für eine Mitarbeit zu gewinnen, auch wenn einzelne Gesprächspartner*innen der Ansicht sind, dass dies zumindest in Teilen gelinge. Der Einsatz lohnt sich auf alle Fälle, denn zusammengefasst sind Weltläden Orte, an denen Bildungsarbeit, politische Arbeit und Verkauf im Dreiklang stattfinden und damit wichtige Akteure der engagierten zivilgesellschaftlichen Basis.

Screenshot_Drive_20240127-144145.png

Entwurfsplan Ansicht: Bürogemeinschaft

Neumüller + Maurer 2023

bottom of page